Wie sinnvoll sind die neuen Domainendungen!

die neuen Domainendungen

Derzeit gibt es weltweit um die 700-Millionen Webseiten und diese Zahl wächst stündlich. Einer gewissen Übersichtlichkeit zuliebe, hat man sich von Anfang auf das Domain-Namensystem (DNS) geeinigt, welches unter anderem die neuen Domainendungen (die Endungen nach dem “dot” ) katalogisiert.

Diese sind unterteilt in generische TOP-Level-Domains (gTLDs) wie beispielsweise .net, .org, .com und länderbezogene TOP-Level-Domains (ccTLDs für country code) wie .de, .ch oder .uk.  Langsam aber sicher gehen die kurzen und einprägsamen Web-Adressen zur Neige. Aus diesem Grund werden in den nächsten Jahren zahlreiche neue generische TOP-Level-Domains als die besten Adressen fürs Web freigegeben.

Woher kommen die neuen Endungen?

Die Domains werden von der kalifornischen Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) verwaltet. Seit dem 12.01.2012 werden dort Bewerbungen um neue TOP-Level-Domains angenommen. Allzu viele Kriterien müssen die neuen Endungen nicht erfüllen. Alles ist möglich, sofern es keiner anderen TOP-Level-Domain zu sehr ähnelt und den Grundsätzen der ICANN entspricht. Diese führt Listen zu schützender Endungen wie z.B. .olympic (Internationales Olympisches Komitee) oder .red cross (Rotes Kreuz), also Endungen, die bestimmten Organisationen zugeordnet und nicht frei vergeben werden sollen.

Darüber hinaus ist jedoch viel Spielraum für neue Domain-Endungen geschaffen worden.
Die Bewerbungen laufen, die Nachfrage ist riesig. Ende 2013 werden die ersten Städtedomains .berlin und .wien eingeführt. TOP-Level-Domains mit Stadtbezug sind sehr gefragt.

Welche Domainendungen werden angeboten?

Domains für Reisen und Regionen vorbestellen
.africa, .amsterdam, .bayern, .berlin, .city, .earth, .hamburg, .holiday, .hotel, .istanbul, .koeln, .lat, .london, .madrid, .nrw, .nyc, .paris, .reise, .reisen, .roma, .ruhr, .saarland, .tirol, .tour, .wien

Domains für Webanwendungen vorbestellen
.app, .blog, .chat, .cloud, .data, .digital, .download, .email, .lol, .mobile, .news, .online, .phone, .secure, .site, .software, .tech, .video, .web, .website

Domains für Sport und Freizeit vorbestellen
.active, .art, .auto, .book, .casino, .family, .film, .fit, .game, .golf, .joy, .music, .play, .singles, .ski, .sport, .team

Domains für Communities vorbestellen
.events, .gay, .hiv, .live, .one, .porn, .sex, .voting, .wiki

Domains für Unternehmen vorbestellen
.business, .career, .expert, .gmbh, .immo, .immobilien, .med, .money, .services, .solutions, .support, .versicherung

Domains zum Thema Essen und Trinken vorbestellen
.bar, .bio, .club, .food, .party, .pizza, .restaurant, .wine

Domains für Geschäfte und (Online)-Shops vorbestellen
.buy, .deal, .discount, .kaufen, .sale, .shop, .shopping, .store

Sonstige Domains vorbestellen
.cool, .date, .eco, .free, .fun, .help, .law, .like, .love, .pics, .pictures, .radio, .rip, .sucks

Welche Vorteile habe ich mit diesen Endungen?

  • Die neuen Domain-Endungen bieten grundsätzlich mehr Wahlmöglichkeiten bei der Entscheidung für eine Domain bei einen eigenen Onlineshop.
  • Es können wieder kürzere und damit einprägsamere Internetadressen vergeben werden.
  • Die neuen Endungen lassen den Inhalt der Webseiten schon am Namen erkennen.
  • Städtedomains bieten lokalen Verbänden, Organisationen oder Privatpersonen die Möglichkeit ihren Standort und Wirkungskreis innerhalb ihrer Internetadresse deutlich zu machen und so eine regionale Zielgruppe passgenau anzusprechen.
  • Auch Interessengruppen können sich leichter finden. Mittels Endungen wie .art, .gay, .sport, .beer und anderen kreativen Domainendungen zeigt man seine Interessen an und wirkt somit “anziehend” auf Gleichgesinnte.

Welche Nachteile können mir mit den neuen Domains entstehen?

  • Bestimmte Endungen wie .shop oder .book sind heiß begehrt. Wenn Firmen eine solche generische TOP-Level-Domain besetzen, entsteht dadurch möglicherweise ein unfairer Wettbewerbsvorteil gegenüber Mitbewerbern.
  • Auch Namensgleichheiten können zum Problem werden. So haben mehrere südamerikanische Staaten, die am Amazonas liegen, verhindert, dass die Firma Amazon die TOP-Level-Domain .amazon erhält. Über solch strittige Fragen muss die ICANN entscheiden, dies bedeutet einen gewaltigen bürokratischen Aufwand.
  • Häufig wird kritisiert, dass die interessantesten TOP-Level-Domains aufgrund der Preisstruktur nur von großen Konzernen gekauft werden können. Hier droht möglicherweise eine Monopolisierung generischer Endungen.

Indexiert Google die neuen Endungen?

Google ist in Bezug auf die neuen TOP-Level-Domains auf Beutezug. Ganze 97 Endungen hat Google inzwischen bei der ICANN für sich beantragt. Die angefragten Endungen sind dabei nicht ausschließlich auf das Google-Portfolio bezogen. Damit will sich Google einen möglichst großen eigenen Adressraum im Internet sichern, der dann durchaus auch eigenen Regularien unterworfen werden kann. Es bleibt spannend, wieviele der 97 TOP-Level-Domains letztendlich an Google gehen werden.

Persönliche Meinung von mir!

Google soll angeblich die neuen Domainendungen in den Suchergebnissen bevorzugen. Ob das wirklich so ist kann ich mir nicht wirklich vorstellen Schon bei den 2 stelligen Domains die vor kurzen freigegeben wurden war davon die Rede. Bei meiner Suche im Netz ist mir aber eine solche Domain noch nicht auf den Bildschirm eingeblendet worden. Ich denke auch hier wird sich da nicht viel zeigen, aber genau weiß ich es selber nicht. Es wäre ja auch fatal für viele Firmen und derren Internetseiten wenn diese plötzlich wegen den neuen Endungen in den Suchergebnissen herrunter gestuft  würden.